Warum werden wir aktiv?

Wir sehen, dass Menschen auf gesellschaftliche Veränderungen, wie mehr Heterogenität mit Angst, Verunsicherung und Rückzug reagieren. Wir sehen, dass sachliche Auseinandersetzung zu wesentlichen Fragen des gesellschaftlichen Miteinanders und Regeln des Zusammenlebens zu wenig stattfindet.

Wir glauben, dass diffuse Ängste und Befürchtungen nicht nur jeden Einzelnen, sondern auch die Gesellschaft insgesamt belasten und die Demokratie gefährden können.

Wir sehen, dass sich Menschen in ihre Gruppen zurückziehen und es zu wenig Möglichkeiten für Austausch und persönliche Begegnung gibt.

Wir wollen gesellschaftlicher Spaltung, Angst und Resignation entgegenwirken.